B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten

B2B-Kommunikation in Zeiten von Corona: 3 Ansätze, über die Sie jetzt nachdenken sollten.

B

Quasi über Nacht hat das Coronavirus alles verändert – jeder ist mit nie dagewesenen Herausforderungen konfrontiert. Für B2B-Marketer gilt es jetzt mehr denn je, Ihre Aufgaben auf dem Tretminenfeld Corona-Krise zu meistern.

Deshalb finden Sie hier 3 kleine Denkanstöße: Was hat sich verändert, was wird sich verändern und was bedeutet das konkret für Marketer?

1. Die ganze Welt schaut auf Corona.

Zum wahrscheinlich ersten Mal redet die gesamte Welt über dasselbe Thema. Wohl jeder verfolgt aufmerksam die Entwicklungen und wartet auf Neuigkeiten, passt sich an oder muss sich anpassen. Wir alle lernen im Moment gemeinsam.

Was das bedeutet? Trauen Sie sich ruhig als Marke in die Konversation einzusteigen. Wenn Marken versuchen sich einzubringen, sie Hilfe leisten und Lösungen finden wollen, dann wird das geschätzt – und die Neuigkeit schnell verbreitet. Und nennen Sie das Problem ruhig beim Namen, es weiß ohnehin jeder wovon Sie sprechen.

2. Alle sitzen im selben Boot.

Wann haben Sie das letzte Mal vor #staythefuckhome erlebt, dass so intensiv über die Rolle jedes Einzelnen für das Gemeinwohl gesprochen wurde? Das Bewusstsein für soziale Verantwortung verändert sich – vermutlich nachhaltig.

Was das bedeutet? Es herrscht ein Verständnis dafür, dass gerade alle im selben Boot sitzen – auch Unternehmen. Empathische (Marketing-)Botschaften, die das vermitteln, stärken das Wir-Gefühl und die Kundenbindung.

3. Abwarten und Teetrinken war gestern.

Die Situation ist für alle neu und herausfordernd. Es gibt keine One-Size-Fits-All-Lösung und statt auf Anweisungen „von oben“ zu warten, hängt es oft an Unternehmen selbst die Initiative zu ergreifen.

Was das bedeutet? Viele unserer Team-Mitglieder haben beispielsweise schon lange vor offiziellen Verordnungen zur Ausgangsbeschränkung die Arbeit im Home-Office aufgenommen. Suchen Sie aus eigenem Antrieb nach agilen Lösungen für Ihre Situation und sprechen Sie darüber. Haben Sie keine Angst davor, voran zu gehen.

Von Team wob
B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten