B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten

WhatsApp Business: So relevant sind die neuen Features für B2B. [Update]

W

Im Juli kündigte WhatsApp Business in einem Blogbeitrag neue Funktionen wie das Katalog-Feature und den Start von Chats via QR-Code an. Jetzt erklärt die Facebook-Tochter: Für einige der Dienste sollen Geschäftskunden zukünftig zur Kasse gebeten werden.

Lohnt sich das für B2B-Unternehmen? Und wie relevant sind die neuen Features eigentlich für sie? Wir haben die Antworten.

B2B-Kundenservice über WhatsApp Business: effizienter dank QR-Code. 

Als Kunde einfach den QR-Code auf einer Verpackung, einem Lieferschein oder Kassenzettel mit dem Smartphone scannen und schon öffnet sich in der WhatsApp Business-App das Chatfenster zum Kundenservice: So unkompliziert ist die Kontaktaufnahme in der App dank des im Juli eingeführten QR-Code-Features.

Doch nicht nur für Kunden ist diese Funktion von Vorteil, wenn sie beispielsweise nach einem Vertriebsgespräch Rückfragen zu einem bestimmten Produkt stellen möchten oder Hilfe bei der Instandhaltung benötigen: Unternehmen wird auch die Zuordnung der Anfragen erleichtert. Durch die direkte Verknüpfung können sie direkt sehen, auf welches Produkt sich die Anfrage des Kunden bezieht.

Das ist gerade bei wartbaren und komplexen Produkten, wie sie im B2B-Bereich häufig anzutreffen sind, äußerst praktisch, erspart Rückfragen und beugt Missverständnissen vor. So kann der Support effizienter werden – und das wiederum spart Ressourcen.

[Update] Ob WhatsApp Business für das QR-Feature künftig Kosten erheben möchte ist noch unklar. Bei einem geringen Preis lohnt es sich für B2B-Unternehmen jedoch bestimmt, diesen Dienst in Anspruch zu nehmen.

Neues Katalog-Feature: was bringt es B2B-Unternehmen?

Ebenfalls neu bei WhatsApp Business und für B2B hochinteressantUnternehmen haben mit dem erweiterten Katalog-Feature jetzt die Möglichkeit, ihren gesamten Produktkatalog oder einzelne Produkte per Link im Chat mit ihren Kunden zu teilen.  

Diese können die Links dann direkt an Kollegen und andere Entscheider weiterleiten – ein praktisches Feature, wenn wie im B2B-Bereich häufig mehrere Personen, Bereiche und Abteilungen an einer Kaufentscheidung beteiligt sind.

[Update] Derzeit ist diese Funktion kostenlos – es ist jedoch fraglich, ob das so bleibt. Darüber hinaus soll das Katalog-Feature nach Angaben von WhatsApp Business so ausgebaut werden, dass Kunden über integrierte Buy-Buttons Käufe direkt im Chat abschließen können. Aufgrund der erhöhten Komplexität von Kaufentscheidungen im B2B-Bereich erscheint dieses Feature hier jedoch eher uninteressant.

Fazit: Interessante Features für B2B-Unternehmen. 

Insgesamt ist WhatsApp Business ein interessantes Tool für B2B-Unternehmen, die den direkten Kontakt zu ihren Kunden intensivieren wollen. Gerade im Bereichen Support und Vertrieb bieten die neuen Features die Chance auf schnelle, intuitive und effiziente Kommunikation für Unternehmen und Kunden.

[Update] Welche Funktionen sich für B2B-Unternehmen wirklich lohnen, ist nicht zuletzt eine Frage des Preises. Es bleibt also zu beobachten, wie sich die App entwickeln und wie viel Geld WhatsApp Business für welche Features verlangen wird – wir halten Sie auf dem Laufenden!


Dieser Beitrag wurde erstmals am 16. Juli 2020 veröffentlicht und aufgrund neuer Informationen zum Thema am 05. November 2020 aktualisiert.

Avatar Von Team wob
B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten