B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten

Warum UX Writing im B2B ein Muss ist und 5 Tipps für den richtigen Einsatz.

W

Wer online neue Kunden gewinnen oder die Kundenbindung optimieren möchte, sollte das UX Writing auf dem Schirm haben! Auch im B2B-Bereich machen sich laut einer Studie ganze 89% der Kunden erstmal im Internet schlau[1], bevor sie Unternehmen kontaktieren oder bei einem Produkt zugreifen. Effektiv Leads generieren funktioniert also am besten mit einer positiven User Experience auf der Unternehmenswebsite – und genau dabei hilft UX Writing.

Wir zeigen Ihnen, was UX Writing ist und wie man damit die User Experience von Unternehmensseiten aufpoliert. Und on top gibt es 5 Tipps für die Schreibpraxis.

Was ist UX Writing?

UX Writing, manchmal auch Microcopy genannt, ist eine spezielle Form von Webtext. Das UX steht in diesem Fall für „User Experience“ und beschreibt alle Bereiche, die sich auf das Nutzererlebnis auswirken. UX Writing stellt eine bessere Nutzerfreundlichkeit mit kurzen Textbausteinen her.

Zum Beispiel weist in einem Anmeldeformular für einen Newsletter der Erklärtext „Ihre E-Mail-Adresse ist nicht korrekt“ darauf hin, dass eine zulässige Domain eingeben werden muss und das @-Zeichen nicht vergessen wird.

Solch eine Microcopy hält den User bei der Stange. Und dies führt im Idealfall zu minimierten Absprungraten, häufigeren Conversions und mehr Leads.

UX Writing – ein Alleskönner im Web-Content.

Für eine bessere User Experience und effektive Leadgenerierung müssen B2B-Marketer also nicht gleich die komplette Unternehmenswebsite auf links drehen. Mit gezielt platzierten Microcopies tritt man gleich mehrere Feuer aus, die die Nutzerfreundlichkeit negativ beeinflussen. Doch welche Stolpersteine räumt UX Writing aus dem Weg?

UX Writing beseitigt Unklarheiten.

Jeder hatte schon mal ein Produkt im Warenkorb, aber sucht dann unverrichteter Dinge das Weite. Marketer fragen sich zu Recht, wie es zu diesem Absprung kommt.

Häufig verfügt ein User nicht über ausreichend Informationen zu Produkten oder Services. Oder er erhält beim Ausfüllen eines Leadformulars eine kryptische Fehlermeldung und weiß nicht weiter. Statt ein vermeintliches Risiko einzugehen, bricht er den Vorgang lieber ab.

UX Writing schafft hierbei Abhilfe. Eine Microcopy mit präzisen Produktinformation sorgt für mehr Klarheit und hilft dabei, den Interessenten zielstrebig zur Kasse zu führen.

UX Writing räumt Unsicherheit aus.

Conversions werden häufig durch die Sorge um Sicherheit und Privatsphäre erschwert. Die Frage, ob aktuelle Datenschutzverordnungen eingehalten werden, ist ein häufiger Begleiter. An Leadgenerierung sollten B2B-Marketer allerdings nur denken, wenn sie solche Zweifel gezielt ausräumen.

Eine Microcopy kann darauf hinweisen, dass alle Sicherheitsrichtlinien vollständig eingehalten werden. In Kombination mit einem kleinen Icon mit Vorhängeschloss sorgt das bei Interessenten für ein ruhigeres Gewissen.

UX Writing spricht emotional an.

Gute User Experience zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Nutzer auch emotional vom Content einer Website angesprochen fühlen. Das reine Auflisten von Fakten zum Unternehmen oder Produkten ist hingegen wenig attraktiv.

UX Writing ist hier wie der enthusiastische Verkäufer im Autohaus: Nicht nur Details zu Hubraum und Spritverbrauch werden angegeben, sondern auch die bequemen Ledersitze und das knallige Rot der Karosserie hervorgehoben.

UX Writing ist vor allem dann besonders effektiv, wenn die emotionale Ansprache mit einem konkreten Benefit für den Kunden verknüpft wird. Eine ermutigende Microcopy wie „Probieren Sie es einfach aus“ für eine Testversion verleiht noch den letzten Stups – dann klappt es auch mit den Conversions!

5 Tipps für UX Writing.

Eine Microcopy ist zwar kurz und somit schnell geschrieben, mit diesen 5 Tipps werden die Kurztexte besonders effektiv:

  1. klaren Bezug herstellen = Microcopy sollte sich auf eine zentrale Aussage beschränken
  2. Verständnis für den User erleichtern = Botschaften sollten so einfach und prägnant wie möglich formuliert sein
  3. wichtige Elemente des UX Writing hervorheben = gefettete oder farbige Schlagworte lenken den Blick aufs Wesentliche
  4. Benefits für den Nutzer betonen = Microcopy weist den User darauf hin, welche Vorteile er durch ein Angebot hat
  5. Nutzer emotional ansprechen = Botschaften wie „Fast geschafft“ während eines Registrierungsprozesses motivieren den User zum Weitermachen

Fazit: Kleiner Text mit großer Wirkung!

Auch mit kleinen Handgriffen kann man im B2B beim der Leadgenerierung etwas bewirken. UX Writing ist in diesem Kontext ein gutes Beispiel. Die kurzen Texte können die Nutzerfreundlichkeit von Webseiten erhöhen und so die Absprungraten reduzieren. Abschließendes Urteil zum UX Writing: „Probieren Sie es einfach aus”!

Als B2B Marketing Agentur unterstützen wir Sie auch gerne dabei!


[1] Studie von Google & Millward Brown Digital: The Changing Face of B2B Marketing

Avatar Von Team wob
B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten