B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten

Was B2B-Marketer über Such- und Konsumverhalten während Corona wissen müssen.

W

Die Corona-Pandemie hat Vieles verändert –  so auch unser Such- und Konsumverhalten. Dies stellt auch B2B-Marketer vor neue Herausforderungen. Doch welche Veränderungen sind hier genau zu beobachten?

Welche Branchen sind die großen Gewinner und welche leiden besonders?

Der COVID-19 Report von Yext ist genau dieser Frage nachgegangen – die Recherche zeigt eine Vielzahl von Umbrüchen vor allem im B2C-Sektor auf.

Ganz klar als Gewinner der Krise sind die Lebensmittelhändler zu sehen. Die Impressions im Lebensmittelhandel sind um 65 Prozent gestiegen – vergleicht man den Zeitraum zwischen dem 25. Und 27. März 2020 mit dem aus dem Vorjahr. Auch die Website-Klicks nahmen beachtlich zu, durchschnittlich um 127 Prozent. Ähnliche Zahlen sind in der Finanzbranche und in der Autovermietung zu verzeichnen.

Auf der Seite der Verlierer gibt es keine großen Überraschungen – die Reisebranche leidet besonders. Allein für Hotels gingen die Seitenaufrufe gegenüber dem Vorjahr um 76 Prozent zurück. Auch die Bereiche KleidungLuxus und Logistik gehören beim Suchvolumen zu den größten Verlierern.

Soweit nicht überraschend. Betrachtet man sich aber die folgenden Insights von Google, finden sich auch B2B-relevante Aspekte.

Google Trends: Die Verschiebung von Prioritäten.

Auch Google wertet regelmäßig Daten aus, um zu verstehen, was Menschen und Unternehmen in der Corona-Krise am meisten beschäftigt:

  • Neue Bedürfnisse: Zu Beginn der Pandemie verbuchten Lebensmittelhändler einen hohen Need – mittlerweile stehen die langfristigen Auswirkungen im Fokus: Gesucht werden Finanzierung- und Bildungsangebote sowie „Hilfe für Selbstständige“.
  • Neuer Alltag:  Menschen verbringen immer mehr Zeit Zuhause, folglich wird viel Zeit und Geld in die eigenen vier Wände investiert. So suchen Menschen vermehrt nach „blumen online“, oder „gasgrill“. Aber nicht nur der private Alltag spielt sich zunehmend Zuhause ab – auch gearbeitet wird immer mehr remote.
  • Home-Office: Aufgrund der Corona-Krise ermöglichten Unternehmen ihren Mitarbeitern zunehmend das Arbeiten im Home-Office. Das spiegelt sich auch in den Zahlen bei Google Trends wider. Die Suchanfrage stieg um das Fünffache und erlebte in der Woche vom 15. bis 21. März seinen Peak. Gut für alle Anbieter von IT-Equipment/Support, Software und ähnlichem.
  • Microsoft Teams: Viele Arbeitgeber setzen bei der internen Unternehmenskommunikation zunehmend auf die Business-Plattform von Microsoft. Der Höhepunkt des Suchvolumens stieg um das Fünffache.
  • Virtuelle Messe:  Durch das Verbot von Großveranstaltungen gab es für Messen – so wie wir sie kennen – von heute auf morgen keine Notwendigkeit mehr. Man fing also schnell an umzudenken. Das Suchvolumen stieg hier innerhalb von vier Wochen um 100 Prozent.

Welche Schlüsse können B2B-Unternehmen aus dem neuen Such- und Konsumverhalten ziehen?

Berufliches und Privates rücken näher zusammen, deshalb sollten sich B2B-Unternehmen im (Suchmaschinen-)Marketing am B2C-Markt orientieren:

  • Online-Retailer für Kleidung strukturieren ihr Sortiment um und gehen mit modischen Schutzmasken und einem breiten Angebot an Loungewear auf die veränderten Gewohnheiten ihrer Kunden ein. B2B kann hier auf neue Arbeitsgewohnheiten und die damit verbundenen Needs eingehen. Ebenso Ihre im Home-Office sitzenden Zielgruppen mit neuen Content-Formaten erreichen.
  • Generell sollten Unternehmen in Zukunft mehr auf E-Commerce setzen. Falls noch Kein Plan dafür existiert, sollte man spätestens jetzt über einen Onlineshop als zweites Standbein nachdenken. B2B muss hier nachziehen und auch sein Content-Angebot entsprechend ausweiten.
  • B2B-Unternehmen, die vor allem auf Messen gesetzt haben, können diese virtualisieren.Bei Fragen zur Virtualisierung von Messen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Profitieren Sie von unseren ersten Erfahrungen.

Für B2B-Unternehmen kann sich ein Umdenken also lohnen – entstehen auch für Ihre Produkte neue Anwendungsfelder?

Von Team wob
B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten