B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten

Lesetipp: Ausgabebereitschaft für Abo-Apps 2020 stark erhöht.

L

2020 hat nicht nur unseren Alltag gravierend verändert, sondern auch das Kaufverhalten der Menschen stark beeinflusst. Daraus geht neben einer Umsatzsteigerung im E-Commerce hervor, dass die Bereitschaft für „Non-Game Apps“ Geld auszugeben stieg. Im Vergleich zum Vorjahr ist eine Zunahme um 34 % zu verzeichnen. Aber was bedeutet diese Veränderung des Konsumentenverhaltens für B2B-Unternehmen?

Abonnementbereitschaft für guten Content.

Im Ranking der umsatzstärksten Apps mitin den USA belegt YouTube, das bekannte Videoportal für User Generated Content, den ersten Platz. Es folgen Apps wie Disney+, Tinder und das Live-Streaming-Videoportal Twitch. Die positive Entwicklung schlägt sich im Umsatz der App Stores mit einem Anstieg von 9,7 Mrd. auf 13 Mrd. im direkten Jahresvergleich nieder.

Der Wandel kommt kaum überraschend, denn laut Sensor Tower steigt der Wille der Nutzer für Abonnements ihrer Lieblingsapps Geld auszugeben, schon seit 2019 beständig an.

Was bedeutet das nun für B2B?

Vor allem die erhöhte Kaufbereitschaft bei Apps wie YouTube und Twitch spiegelt ein gesteigertes Interesse an Content wider: relevante Inhalte werden gut angenommen und damit immer wichtiger. Das sollten auch Unternehmen beherzigen und vermehrt über Content Marketing für B2B nachdenken.

Möchten Sie mehr wissen? Hier geht’s zur kompletten Studie: Consumer Spending in Top 100 Subscription Apps Climbed 34% to $13 Billion in 2020.

 

Avatar Von Team wob
B2B Marketing Blog von Deutschlands B2B-Experten