Kategorien
B2B-Marketing Digital & Online Employer Branding

TikTok for Business – die passende Plattform für Employer Branding im B2B-Bereich?

TikTok: Die Nutzerzahlen steigen rasant und damit auch das Marketingpotenzial des Social-Media-Kanals. Allein im vergangenen Jahr gewann das Netzwerk in Deutschland 1 Millionen zusätzliche NutzerFür B2B-Unternehmen ist das Netzwerk gerade in Sachen Employer-Branding hochrelevant. Wir zeigen warum. 

Was ist dieses TikTok eigentlich?

Bei TikTok handelt es sich um die erste chinesische Social-Media-App, die mit über 300 Millionen Nutzern außerhalb Chinas auch internationale Erfolge feiert. Kurzgesagt ist TikTok ein soziales Netzwerk, auf dem die Nutzer kurze, bis zu 15 Sekunden lange, Videoclips produzieren und veröffentlichen können.  

Die meisten aktiven User69 % um genau zu sein, sind zwischen 16 und 24 Jahren alt  Hauptzielgruppe von TikTok ist somit ganz klar die Generation ZWenn Ihr B2B-Unternehmen also mit Mitarbeitern und Entscheidern von morgen in Kontakt treten möchte, dann ist TikTok die ideale Plattform dafür: Hier können Sie mit relativ geringem Aufwand Awareness für Ihre Employer Brand erzeugen. 

Das macht Employer Branding auf TikTok so einfach für B2B-Unternehmen.

Bei TikTok müssen User nicht aktiv nach Content suchenein Algorithmus schlägt ununterbrochen neue Videos vorDas automatische Kompilieren von Inhalten erhöht nicht nur die Verweildauer (in Deutschland rund 50 Minuten am Tag)sondern macht auch das emsige Sammeln von Fans und Followers im Vergleich zu Plattformen wie Instagram und Facebook obsolet. 

Hierin liegt einer der größten Vorteile für die Employer-Branding-Kommunikation eher unbekannter B2B-Unternehmen mit sehr spezifischen ThemenStatt Reichweite und Community von Grund auf aufbauen zu müssen, übernimmt der TikTok-Algorithmus ab Tag eins diese Arbeit – vorausgesetzt, der Inhalt der Kurzvideos ist relevant und unterhaltsam. Aber wie gelingt das? 

Erfolgreiches Employer Branding auf TikTok für B2B – so gelingt‘s.

Zunächst einmal gilt: Der Content sollte zur Plattform passen. Deshalb ist eine genaue Analyse von TikTokInhalten und aktuellen TikTok-Trends unerlässlich. Um auf den Hype-Train aufzuspringen, können Unternehmen beispielsweise eigene Hashtag-Challenges ins Leben rufen oder mit TikTok-Influencern, genannt Creators, kollaborieren.  

Noch mehr Möglichkeiten für plattformgerechtes Employer Branding bietet neuerdings die Marketing-Plattform TikTok for Business:

  • Top View: Vollbild-Videos, die beim Öffnen der App 60 Sekunden lang abgespielt werden. 
  • Brand Takeover: drei bis fünf Sekunden lange Anzeige, die beim Start der App gezeigt wird. 
  • Branded Hashtag-Challenge: Platzierung von Hashtag-Challenges für drei bis sechs Tage. 
  • In-Feed Ads: bis zu 60 Sekunden lange Video-Anzeigen, die zwischen den vom Algorithmus zusammengestellten Clips ausgespielt werden. 
  • Branded Effects: markenspezifische Effekte (2D-, 3D- und AR) – ähnlich den Filtern bei Instagram und Snapchat. 

Diese Möglichkeiten sind nicht neu bei TikTok, aber jetzt vereint TikTok for Business ihre Koordinierung an einer zentralen StelleWerbetreibende erhalten außerdem Zugang zu einer Plattform, die Marken und Creators für Kooperationen zusammenbringt: dem Creator Marketplace. 

 

Fazit: Ist TikTok etwas für Ihr B2B-Unternehmen?

TikTok bietet Marketern zahlreiche Möglichkeit sehr schnell und mit vergleichsweise geringem Aufwand eine große Reichweite innerhalb der Generation zu erlangenDas macht die Plattform gerade für Employer Branding von B2B-Unternehmen mit verhältnismäßig geringer Brand Awareness interessant. 

Eine große Auswahl plattformgerechter Content- und Anzeigen-Formate bietet hierbei die Chance interessante Einblicke hinter die Kulissen zu gewähren und sich als attraktiver Arbeitgeber für junge Talente zu positionieren. Die wichtigste Faustregel dabei: immer kreativ sei– dann ist TikTok ein idealer Ort für EmployerBranding-Maßnahmen von B2B-Unternehmen.